Coaching Symposium November 2018

Am 24. November 2018 findet in Berlin das nächste Coaching Symposium statt. Thema: „Interkulturelles Coaching“ für Expatriates und Repatriates

In einer globalisierten Welt wird die Entsendung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in außereuropäische Länder zunehmende Normalität. Diese besondere Herausforderung betrifft nicht nur Dax notierte Unternehmen sondern auch den Mittelstand. Die Notwendigkeit ist offensichtlich, die sog. Expatriates auf ihre Aufgaben sorgfältig vorzubereiten. Hinzu verdienen die Rückkehrer bzw die sog. Repatriates eine professionelle Unterstützung, damit Person und Expertise dem Unternehmen nicht verlorengehen.

Unser Symposium wird in diesem Jahr gemeinsam veranstaltet vom Bildungswerk der Wirtschaft in Baden-Württemberg e.V. in Haus Steinheim und der Internationalen Akademie – gegründet an der Freien Universität Berlin.

In Vorträgen und Workshops wird in das Thema „Interkulturelles Coaching“ eingeführt und konkrete Programme werden vorgestellt.

Referentinnen und Referenten

Frau Lucy Tengbeht (Personalentwicklerin mit afrikanischen Wurzeln in einem deutschen Unternehmen)
Dr. Karl Pilny (Asienexperte, Bestsellerautor und Coach)
Dr. Thomas Koditek (Coach in DAX Unternehmen und im Mittelstand)

Bei Interesse an einer Teilnahme oder Fragen zum Thema wenden Sie sich gern direkt an uns: Kontakt

Interkulturelles Coaching

Egal ob Mittelständler, Freiberufler oder Großunternehmen: durch die Globalisierung kommen Sie in viele heikle Situationen, die interkulturelle Kompetenz erfordern. So zum Beispiel: Sie arbeiten mit Menschen aus einem bzw. mehreren Ländern zusammen. Unter Umständen stehen auch Aufenthalte und Geschäftsreisen ins Ausland an. Sie leiten interkulturelle Teams oder Projekte oder führen Verhandlungen, Sie sind im internationalen Vertrieb tätig oder sollen einen internationalen Change-Prozess managen.

Darum ist internationales Kommunikations-Know-how unerlässlich. Welche kulturellen Unterschiede gibt es weltweit bzw. in Ihren Zielländern? Tipps, Tricks und Strategien für den Kontakt via E-Mail, Telefon, Webkonferenz oder Messenger, Feedback richtig geben und nehmen; wie kann ich Ideen und Informationen geschickt kommunizieren?

Sie sollten den Code der internationalen Arbeitswelt kennen, vor allem die Geschäftsetikette in Ihrem Zielland/Ihren Zielländern. Ebenso wichtig ist ein konstruktiver Umgang mit internationalen Mitarbeitern, Kollegen und Teams. Es geht also um Arbeits- und Führungsstile in ausgewählten Kulturen, um Know-how zum Umgang mit internationalen Kunden und Geschäftspartner sowie grenzüberschreitende Verhandlungsführung genauso wie um interkulturelle Präsentationen, Vorträge und Meetings.

Auch internationale Projektarbeit/-leitung ist elementar, sowie grenzüberschreitendes Change-Management nachhaltig und kulturell-angepasst zu gestalten. Schließlich ist das erfolgreiche Konfliktmanagement und -prävention auf internationaler Ebene entscheidend.
 

Lesen Sie auch: Asien Kompakt - Interkulturelles Coaching-Konzept